WordPress

WordPress.com hat einen völlig neuen technischen Unterbau und ein frische Oberfläche für die Verwaltung bekommen. Für Mac OS X hat die Betreiberfirma Automattic ausserdem mit den gleichen Mitteln eine Desktop-App entwickelt.

Die gesamte Codebasis mit dem Codenamen Calypso ist ausserdem als Open-Source-Software auf GitHub verfügbar. Noch steht allerdings nicht fest, ob diese Codebasis schliesslich in den WordPress-Kern aufgenommen wird und WP-Admin komplett ersetzt.

„Wir haben erkannt, dass unsere Technik nicht mehr tragfähig ist für das nächste Jahrzehnt“, zitiert Wired Matt Mullenweg. Der Mitinitiator von WordPress und Automattic-CEO spielte damit auf das erfolgreiche erste Jahrzehnt der Publishing-Plattform an.

Schon vor eineinhalb Jahren begann das Automattic-Team mit der fälligen Rundumerneuerung. Die Software war ursprünglich in der bei Webentwicklern beliebten Sprache PHP entwickelt worden. Das neue Interface aber wurde zum grössten Teil neu geschrieben in JavaScript. Für das Backend setzten die Entwickler auf die JavaScript-Plattform Node.js, für die dem Nutzer zugewandten Komponenten auf das von Facebook geschaffene JavaScript-Framework React.

„Und alles auf WordPress.com, die App eingeschlossen, ist mit neuen Technologien geschaffen worden, die schneller und geschmeidiger sind“, heisst es dazu in einem Blogeintrag. „Nutzen Sie die Zeit, die Sie beim Hochladen von Fotos oder dem Konfigurieren von Menüs einsparen, um stattdessen Ihr Magnum Opus zu schaffen. WordPress.com sollte agil und anpassungsfähig genug sein, um mit Ihnen heute, morgen und in zehn Jahren mitzuhalten – und jetzt ist es das.“

 

Sie würden gerne Ihre eigene Webseite pflegen? Klicken Sie hier.