Kunden sind mit Apples AirPort-Routern zufrieden
Die Marktforscher von J.D. Power haben Besitzer von Wireless-Routern zur Zufriedenheit mit ihren Produkten befragt. Apple konnte mit seinen AirPort-Produkten einen Wert in Höhe von 876 von maximal 1000 Punkten erreichen – und liegt damit deutlich über dem Durchschnittswert in Höhe von 847 Punkten.

Lediglich Apple konnte somit die Fünf-Punkte-Wertung „gehört zu den besten“ erreichen, alle anderen Hersteller erreichten nur vier Punkte für „besser als die meisten“ oder weniger. Zur Vier-Punkte-Kategorie gehören Asus, D-Link und TP-Link mit 860, 856 und 854 Punkten.

In dem Bericht befragte J.D. Power insgesamt 3037 Kunden zu zehn Faktoren: Reichweite des Netzwerks, Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit Upload/Download, einfache Wiederherstellung von Verbindungen, Sicherheitsfunktionen, Preis, einfache Bedienbarkeit, Vielfalt der Features, intuitive Benutzeroberfläche und Kunden-Support. „Reichweite des Netzwerks“ erhielt dabei die höchste Gewichtung, der Kunden-Support die niedrigste.

Keine neuen AirPort-Router von Apple mehr
Kürzlich machte ein Bericht die Runde, dem zufolge Apple die Weiterentwicklung der AirPort-Router eingestellt hat – hierzu gehören der Standard-Router AirPort Extreme, der Mini-Router AirPort Express und der Router mit integrierter Netzwerk- und Backup-Festplatte AirPort Time Capsule. Zuvor hatte sich Apple bereits als Hersteller von separaten Desktop-Bildschirmen verabschiedet. Allerdings sind die AirPort-Produkte zumindest weiterhin erhältlich – und ihr Geld wohl wert, wenn man nach den Wertungen der J.D.-Power-Befragung geht.

(Quelle: Giga)