Mit dem Sprung auf Version 17 des Flash-Players schließt Adobe elf als kritisch eingestufte Sicherheitslücken. Das Update ist ab sofort für Linux, OS X und Windows, inklusive 8.0 und 8.1, verfügbar. Flash-Nutzer sollten die Aktualisierung schnellstmöglich einspielen, da die Sicherheitslücken Angriffe aus dem Netz ermöglichen. Aktuell sollen die Schwachstellen aber nicht aktiv ausgenutzt werden. Zur Natur der Lücken ist derzeit nichts bekannt. Eigentlich wurde die Aktualisierung zum Patchday am vergangenen Dienstag erwartet, doch Adobe hat an diesem Tag keine einzige Sicherheitslücke des gesamten Software-Portfolios gestopft.

Von den Schwachstellen sind unter Windows und OS X die Versionen 16.0.0.305 und früher und 13.0.0.269 und früher betroffen. Linux-Nutzer mit der Version 11.2.202.442 oder älter sollten das Update auch einspielen.

Flash_Patch