Uber hat iPhone-Nutzern nachspioniert, auch wenn diese die App bereits gelöscht haben

Uber hat  eine Fingerprinting-Technik eingesetzt, um iPhone-Benutzer permanent zu identifizieren,  auch nach der Deinstallation der App und dem Löschen des Gerätes, wie die New York Times berichtet. Ein Geofence um Apples Firmenzentrale im kalifornischen Cupertino habe die verwendete Technik zudem vor den Mitarbeitern und App-Store-Prüfern des iPhone-Konzerns verbergen sollen – das Fingerprinting sei aber letztlich dennoch aufgeflogen.

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass Uber die mit der App erfassten Metadaten auch verwendet hat, um etwa Polizisten und andere Beamte zu erkennen, die gegen illegale Uber-Dienste vorgehen könnten. In jenen Städten, in denen Uber-Chauffeure ohne Genehmigung tätig sind.(Quelle:heise und adere)

Posted in Hauptseite and tagged , , , , .