Twitter hat unter den Millionen (ca. 33 Mio.) im Netz veröffentlichten Passwörtern auch aktuelle Zugangsdaten gefunden und vorsorglich Konten gesperrt. Betroffene Nutzer würden in einer Mail aufgefordert, ihr altes Passwort zurückzusetzen und ein neues einzustellen. Um wie viele Profile es dabei geht, wurde nicht mitgeteilt. Gegenüber dem Wall Street Journal bestätigte das Unternehmen aber, dass die Zahl im Millionenbereich liege.

Der für Sicherheit zuständige Manager Michael Coates bekräftigte zugleich in einem Blogeintrag am Freitag, dass die Informationen nicht von Twitter-Servern gestohlen worden seien. Sie könnten aus Datenlecks bei anderen Diensten stammen oder direkt auf infizierten Computern der Nutzer entwendet worden sein.

Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir Ihnen, Falls Sie ein Twitter Konto haben,  das Passwort zu ändern.

Kennen Sie unsere Sicherheitslösungen ?