ds416j_side2-684x250

Synology hat seine Produktpalette an Netzwerkspeichern um das Einsteigermodell DiskStation DS416j erweitert. Das ab sofort zur UVP von rund 309 Euro erhältliche NAS soll Privatnutzern und KMU dabei helfen, ihre Daten effektiv zu verwalten und darauf gehostete Multimedia-Inhalte auf allen DLNA-kompatiblen Geräten zu nutzen.
Das Synology Diskstation DS416j bietet Platz für vier maximal je 8 TByte grosse Festplatten.

In die vier Laufwerksschächte des DS416j lassen sich vier maximal je 8 TByte grosse SATA-II-Festplatten im 2,5- oder 3,5-Zoll-Format einschieben, sodass sich eine interne Bruttokapazität von bis zu 32 TByte ergibt. In einer RAID-5-Konfiguration bei Nutzung einer Windows-Umgebung erreicht das NAS laut Anbieter eine durchschnittliche Geschwindigkeit von rund 113 MByte/s beim Lesen sowie rund 101 MByte/s beim Schreiben.

Angetrieben wird die Neuvorstellung durch die Marvell-Armada-CPU 88F6828, deren zwei Rechenkerne mit 1,3 GHz takten. Dabei wird der Prozessor nicht nur von 512 MByte DDR3-RAM unterstützt, sondern auch von einer zusätzlich integrierten Gleitkommaeinheit (FPU). Überdies ist noch ein Hardwareverschlüsselungsmodul in den Dual-Core-Prozessor verbaut.

Categories: Hauptseite