Statt wie bei der Option „Speicher optimieren“ sich zurückzulehnen, geht es beim „Chaos reduzieren“ gerade darum, dass Sie selbst Ihr System aufräumen.
„Chaos reduzieren“.

Apple unterstützt Sie allerdings dabei, indem es Ihnen die notwendigen Informationen an die Hand gibt. Im neuen Dialog „Speicherverwaltung“, den Sie mittels Tastaturkombination [cmd] + [u] in der „Systeminformationen“-App erreichen, werden Sie auf das neue Feature gestoßen.

Ein Klick auf den Button „Chaos reduzieren“ innerhalb des Empfehlungsdialogs wechselt zunächst zur Anzeige Ihrer Dokumente. In einem ersten Tab werden Ihnen dabei „große Dateien“ angezeigt. Vielleicht handelt es sich dabei um Medien oder Archive, die Sie nicht mehr benötigen. In der Auflistung können Sie die Dateien zum Beispiel nach ihrer Größe sortieren. Hilfreich ist allerdings der Filter für die „letzte Verwendung“.

Darüber hinaus gibt es in diesem Dialog noch den Tab „Downloads“. Die Übersicht entspricht dem Inhalt des Downloads-Ordners. Darin speichern Sie zumeist Dateien aus dem Internet, die Sie womöglich nicht mehr benötigen. Auch hier können Sie nach Größe oder Zugriffsdatum sortieren und die Dateien löschen.

Genauso funktioniert dies in der dritten Auflistung, die „Dateiübersicht“ genannt wird. Sie sehen darin alle Ordner Ihrer Festplatte und werden über die Größe derselben informiert. Diese Übersicht ist eher dazu gedacht zu „stöbern“. Vielleicht finden Sie so Dateien, die vielleicht noch nicht so alt sind, aber in einem Ordner sehr viel Platz wegnehmen. Dazu zählen beispielsweise kürzlich hinzugefügt temporäre Dateien, oder Cache- und Log-Dateien.

(Quelle: Maclife)

macbookpro_x346
Kennen Sie bereis das neue Macbook?
Hier finden Sie unsere iMacs und Macbooks.