Wer erstmals ein Apple-Produkt einrichtet, kommt stets an einem Punkt, bei dem er nach der Apple-ID gefragt wird. Diese kann oftmals auch direkt von dortaus erstellt werden. Jedoch muss man sich im Gegensatz zu anderen Diensten nicht für die Ewigkeit festlegen, sondern kann die verknüpfte E-Mail-Adresse auch nachträglich ändern. Wir zeigen Ihnen daher, wie Sie dies tun können und was Sie unbedingt dabei beachten sollten.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie Ihre Apple-ID ändern, möchten wir Sie auf einen wichtigen Umstand hinweisen. Die Änderung der verknüpften E-Mail-Adresse kann nämlich zu Problemen beim Wiederherstellen von Inhalten beziehungsweise In-App-Käufen führen, sodass diese nicht wiederhergestellt werden können.

So ändern Sie die E-Mail-Adresse Ihrer Apple-ID

Schritt 1: Loggen Sie Ihre Apple-ID von allen Ihren Geräten aus. Am Mac finden Sie die Option über das Apple-Logo oben links. Klicken Sie auf „Systemeinstellungen“ und dann auf „iCloud“. Hier sehen Sie den Abmelde-Button. Am iPhone oder iPad öffnen Sie hingegen die Einstellungs-App und melden sich sowohl in „iCloud“ als auch in „iTunes & App Store“ ab. (Quelle: maclife)

Schritt 2: Starten Sie am Mac nun den Safari-Browser und öffnen Sie appleid.apple.com.

Schritt 3: Melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID und dem Passwort an.

Schritt 4: Klicken Sie rechts neben „Account“ und Ihren mit iMessage verknüpften E-Mai-Adressen auf „Bearbeiten“.

Schritt 5: Nun klicken Sie unter Ihrer Apple-ID auf „E-Mail-Adresse ändern“ und geben eine neue Adresse an.

Schritt 6: Nachdem Sie die Adresse eingeben haben, klicken Sie auf „Fortfahren“.

Schritt 7: Apple wird Ihnen einen Sicherheitscode an Ihre neue E-Mail-Adresse schicken. Öffnen Sie den Posteingang und geben Sie den Sicherheitscode auf der Webseite ein.

Schritt 8: Nachdem Sie nun auf „Fortfahren“ geklickt haben, wurde Ihre ID geändert und Sie können sich wieder auf all Ihren Geräten einloggen.