Android_Logo_04Android dominiert den Smartphonemarkt im ersten Quartal mit einem Marktanteil von 84,1 Prozent.

Dem stehen 293,8 Millionen mit Android ausgestatte Smartphones gegenüber. Im Vorjahreszeitraum verkauften die Hersteller 264,9 Millionen Einheiten, woraus sich ein Wachstum von fast 11 Prozent ergibt.

Gartner weist darauf hin, dass trotz der hohen Verbreitung von Android einige Gerätehersteller keine oder nur sehr geringe Profite erwirtschaften. „Das wird sich auf die Anbieterlandschaft auswirken, in der neue oder innovativere Geschäftsmodelle zunehmend der Schlüssel zum Erfolg sind“, erklärte Roberta Cozza, Research Director bei Gartner.

Insgesamt lieferten Hersteller im ersten Quartal 349 Millionen Smartphones aus, 3,9 Prozent mehr als zwischen Januar und März 2015. Smartphones waren zudem für 78 Prozent der Mobiltelefonverkäufe im ersten Quartal 2016 verantwortlich.

Marktführer ist weiterhin Samsung mit einem Anteil von 23,2 Prozent (minus 0,9 Punkte). Hinter der Nummer zwei Apple folgen drei chinesische Anbieter: Huawei, Oppo und Xiaomi, wobei Oppo erstmals in den Top 5 auftaucht.

„Chinesische Marken entwickeln sich weltweit zu neuen Top-Marken“, sagte Anshul Gupta, Research Director bei Gartner. Im ersten Quartal 2015 hätten zwei chinesische Marken in den Top 5 11 Prozent des Markts gehalten. Huawei, Oppo und Xiaomi kontrollierten nun 17 Prozent des Markts.

Mit 145 Prozent erzielte Oppo das größte Wachstum. Das Unternehmen habe vor allem in China Lenovo, Samsung und Yulong Marktanteile abgenommen, so Gartner weiter. Huawei wachse hingegen in Europa, Nord- und Südamerika und Afrika.

(Quelle: www.zdnet.de)

Der Markanteil von Android ist völlig unbedeutend, da der grösste Teil der Verbreitung in Drittweltländer zu finden ist.
Android ist auch unbedeutend im Businessumfeld, keine einheitlich Benutzeroberfläche und eine miserable Sicherheit (sogar Windows 10 Mobile ist besser).
Android verdankt seine Verbreitung den Hersteller von Billig-Geräten, Smartphone und Tablets unter 100.– .
Statistiken belegen ganz klar, dass App  Hersteller mit Android kein Geld verdienen und diese billigen Geräten hauptsächlich zum telefonieren und für Kurznachrichten benutzt werden.