Die Schweiz surft mit mobilen Geräten. Seit 2010 hat sich der Internetkonsum mit dem Smartphone verdreifacht. Griffen 2010 erst rund 25 Prozent der Schweizer mit dem Mobiltelefon aufs Internet zu, sind es heute 75 Prozent, wie aus dem neusten Media-Use-Index der Y&R Group Switzerland hervor geht. Stark ist das Wachstum auch bei den Tablets: Nutzte vor zwei Jahren erst jeder Fünfte das Tablet fürs Surfen, sind es heute bereits 42 Prozent. Bei der Internetnutzung per Tablet gehören die Schweizer damit zur Weltelite. Insgesamt greifen bereits 80 Prozent der Wohnbevölkerung über ein mobiles Gerät auf das Internet zu. Zum Vergleich: In den USA sind es 41 Prozent, in Grossbritannien 44 Prozent.

ipad_iphone

Wie die repräsentative Studie weiter zeigt, besitzt fast jeder zweite über 30-Jährige mittlerweile ein Tablet (49 Prozent), im Vorjahr waren es noch 37 Prozent. Noch deutlicher ist der Anstieg bei den sogenannten Silver Surfern, wo mittlerweile 42 Prozent ein Tablet besitzen. 2013 war es lediglich jeder Vierte. Zum Vergleich: Bei den Jungen nennt nur etwas mehr als jeder Dritte das Tablet sein eigen. Täglich nutzen rund 35 Prozent ihr Tablet mehr als eine Stunde. Jeder fünfte Digital Native nutzt es sogar länger als zwei Stunden pro Tag.

(Quelle: Media-Use-Index 214 Y&R Group Switzerland)

Categories: Hauptseite