Cisco ist bei seinen Switches der Serie 3650 und 3850 ein peinlicher Konstruktionsfehler unterlaufen, der auf Twitter die Lachmuskeln anregt. Die grossen Rack-Switches mit 48 Ports kommen gewöhnlich in Datenzentren zum Einsatz und kosten mehrere tausend Franken. Das Problem: Die Reset-Taste, welche die Managed Switches auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, wurde versehentlich oberhalb eines RJ45-Ports platziert: Genau da, wo die Spitze des Kabelsteckerschutzes reindrückt. Eigentlich nicht so lustig: Ein dadurch erfolgter Reset kann zum Absturz eines ganzen Firmennetzwerks führen.

cisco_bild1

Der Fehler wurde schon seit Oktober 2013 von Cisco aufgenommen aber bis heute nicht behoben. Stattdessen macht Cisco lediglich Vorschläge zur Problemlösung: IT-Fachkräfte sollten den sogenannten Rastnasenschutz am Kabel ausnahmsweise abschneiden oder die Reset-Taste in der Konfiguration ausschalten.

cisco_bild2