Der Smartphone-Pionier Palm ging 2010 für 1,2 Milliarden Dollar an Hewlett-Packard. Der Konzern hatte große Pläne; er wollte Drucker, PCs und sogar Kühlschränke mit dem Betriebssystem ausstatten. Schon im August 2011 kam der große Umschwung, als HP ankündigte, die Entwicklung und den Verkauf von WebOS-Geräten einzustellen – einschließlich der erst kurz zuvor eingeführten TouchPad-Tablets und der WebOS-Smartphones. Ex-Palm-CEO Jon Rubinstein nannte das im Nachhinein “eine Verschwendung”.

Ein Besuch von www.palm.com wird derzeit auf mynewpalm.com umgeleitet. Dort findet sich das bekannte Logo zusammen mit diesem Hinweis. Wartet man etwa fünf Sekunden, wird “Coming Soon” zu “Smart Move”. Das wiederum ist das Motto von Alcatel Onetouch, einer Tochter des chinesischen Elektronikherstellers TCL, wie WebOS Nation anmerkt.

Palm_Logo