NVIDIA-2

Der kürzlich veröffentlichte Nvidia-Grafikkartentreiber 364.47 WHQL enthält einen schwerwiegenden Fehler in der Installationsroutine, der dazu führen kann, dass das Windows-Betriebssystem nicht mehr startet. Das Problem tritt offenbar vorrangig mit Grafikkarten auf, an die mehrere Displays angeschlossen sind und betrifft auch mobile Notebook-Grafikeinheiten. Offenbar starten manche Systeme erst wieder nach einer kompletten Systemwiederherstellung.

Nvidia empfiehlt, den GeForce-Treiber 364.47 WHQL keinesfalls zu installieren. Vielmehr sollen Nutzer den Beta-Treiber 364.51 verwenden oder auf dessen WHQL-zertifizierte Version warten.

Der Treiber 364.51 enthält alle neuen Funktionen und Verbesserungen des 364.47, unterstützt also auch die kürzlich fertiggestellte 3D-Schnittstelle Vulkan und bringt Optimierungen für die Spiele Hitman, Need for Speed, Ashes of the Singularity, Rise of the Tomb Raider und Tom Clancy’s The Division.  Rise of the Tomb Raider wird mit dem Treiber als 3D-Vision-tauglich klassifiziert.