Bildschirmfoto_2016-05-28_um_13-483aef33ce5a031f

Mit Limited Periodic Scanning dient Microsoft seine Software zum Auffinden und Entfernen von Schädlingen auch Nutzern an, die ihren PC mit dem Produkt eines anderen Herstellers schützen. Über diese Option kann der Nutzer Windows auffordern, zusätzlich regelmäßig Microsofts Defender für eine aktive Schädlingssuche zu starten. Die Zeit, in der das geschieht, wählt Windows automatisch. Der Echtzeitschutz des Windows Defender bleibt abgeschaltet.

Die aktuelle Preview kann laut Blog-Beitrag von Microsoft erstmals einen Umstieg von der Pro- auf die Enterprise-Variante von Windows ausführen, ohne dass das Betriebssystem dafür neu starten muss. Solche Umstiege sind überhaupt erst seit Windows 10 möglich. Zuvor mussten Unternehmen, die Wechsel dieser Art durchführen wollten, die betroffenen PCs neu einrichten; eine Übernahme von Einstellungen, Daten und eventuellen Beigaben des PC-Lieferanten war vor Windows 10 nicht möglich.

(Quelle: www.heise.de)