Microsoft hat am Freitag eine neue Version von Outlook für den Mac freigegeben. Sie soll schneller und zuverlässiger sein und bringt eine neue Bedienoberfläche, die bereits in Screenshots vorab zu sehen war. Die OS-X-Fassung von Outlook kann nun auch Exchange-Online-Archive durchsuchen und beinhaltet Master-Category-List-Unterstützung. Neue E-Mails werden per Push zugestellt. Nutzer von Office 365 können das neue Outlook herunterladen – sowohl Firmenkunden als auch Endnutzer.
Man könne die neue Fassung von Outlook parallel zu Office für Mac 2011 betreiben, erklärt Microsoft in einem Hilfe-Dokument – empfiehlt aber, Outlook für Mac 2011 aus dem Programme-Ordner zu entfernen.

Neue Word-, Excel-, PowerPoint-, und OneNote-Versionen für Mac OS X folgen 2015, erklärt der Software-Konzern.  Zur Veröffentlichung von Office für Mac 2015 werde auch eine „unbefristete Lizenz“ angeboten, erklärte der Konzern – zum Preis liegen noch keine Informationen vor.

Outlook_Mac_2015