Die USB 3.0 Promoter Group hat die Arbeit am neuen USB Typ-C abgeschlossen. In dieser Gruppe haben sich die Grössen der US-IT-Industrie zusammengefunden: Zu den Mitgliedern zählen HP, Intel, Microsoft, Renesas, STMicroelectronics und Texas Instruments.
Diese Vereinigung hat es sich zum Ziel gesetzt, einen neuen zukunftsweisenden USB-Standard zu schaffen und die bisherigen USB-Typ A und -B abzulösen, heisst es in einer Mitteilung.

USB 3.1 bietet eine „Ein-Kabel-Lösung“.

Der neue USB-Stecker mit zugehörigem USB-Kabel wird als „Ein-Kabel-Lösung“ angepriesen. Bei einer Datenübertragungsrate von 10 Gigabyte in der Sekunde kann das Kabel gleichzeitig 100 Watt Leitung übertragen. So kann ein PC beispielsweise mit nur einem USB-Kabel über eine Docking-Lösung gleichzeitig an viele verschiedene Geräte, wie Bildschirme oder Streaming-Dienste, angeschlossen und mit Strom versorgt werden.
Der Typ-C-Standard wird sich von der Form und Grösse am bisherigen USB 2.0 Micro-B orientieren. Damit wird der USB 3.1 deutlich schlanker und er richtet sich explizit an eine neue Generation von dünneren mobilen Geräten.

(Quelle:Netzwoche)

Categories: Hauptseite