Microsoft stellt am 30. September in San Francisco die unter dem Codenamen Threshold entwickelte nächste Windows-Version der Öffentlichkeit vor. Einer gestern an Pressevertreter verschickten Einladung zufolge wird der Softwarekonzern dann Neuerungen “für Windows und für Unternehmen” präsentieren.
Im August war durchgesickert, dass Redmond eine Preview von Threshold, das wahrscheinlich Windows 9 heißen wird, für Ende September oder Anfang Oktober plant. Darüber hinaus wird Microsoft Testern und Entwicklern wahrscheinlich auch eine öffentliche Preview der Threshold-Version von Windows Server anbieten.
Den Quellen der Microsoft-Kennerin und ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley zufolge wird die Enterprise Preview nicht alle neuen Funktionen beinhalten, die Microsoft für das Final Release vorgesehen hat. Stattdessen werde sich die Vorabversion auf die Änderungen konzentrieren, die das Unternehmen für Desktop-Nutzer vorgesehen habe.

Windows_9_Preview
Laut Foleys Quellen stellt Threshold den Desktop wieder in den Mittelpunkt. eue Funktionen sollen vor allem die Bedienung per Maus und Tastatur erleichtern. Dazu gehört die Rückkehr des Start-Menüs und der Verzicht auf die Charms-Leiste. Außerdem soll es möglich sein, Modern-Style-Apps auf dem Desktop im Fenstermodus auszuführen. Darüber hinaus soll Threshold auch virtuelle Desktops und den Sprachassistenten Cortana unterstützen. Die Screenshots bestätigen bereits erwartete Änderungen. Die nächste Windows-Version soll über ein neues Startmenü verfügen, das an das von Windows 7 bekannte Startmenü angelehnt ist. Darüber hinaus soll es auch möglich sein, Modern-Apps im Fenstermodus auf dem Desktop auszuführen. Microsoft will offenbar vor allem die strenge Trennung zwischen der auf Touchbedienung ausgelegten Modern UI (ehemals Metro) und der traditionellen Desktop-Oberfläche aufweichen. Unterstützung sollen auch virtuelle Desktops finden. Wie schon die Bezeichnung verrät, ist das Enterprise Technical Preview primär für Anwender in Unternehmen gedacht, für die vor allem der Desktop wichtig ist.

(Quelle: ZDNET)

 

Categories: Hauptseite