Mit dem Ende des Supports wird es auch keine Updates mehr geben – das gilt auch für die wichtigen Sicherheitsfixes.

Mac-Office 2011, offiziell Microsoft Office for Mac 2011 genannt, war am 26. Oktober 2010, also vor fast sieben Jahren, erstmals für Endkunden erschienen. Mit im Paket waren Word, Excel, PowerPoint sowie die E-Mail- und Kalender-App Outlook. Daneben bot Microsoft auch die Kommunikationsanwendungen Communicator beziehungsweise Lync sowie die Remote-Desktop-Connection-Software im Rahmen von Mac-Office 2011 an.

Wer macOS 10.13 alias High Sierra, Apples aktuelle Version des Mac-Betriebssystems, einsetzt, bekam von Microsoft schon zuvor keinen Support.

Jetzt auf Microsoft Office 2016 für Mac wechseln.