Knapp fünf Jahre nach Veröffentlichung der letzten großen Version des Office-Pakets für OS X hat Microsoft am Donnerstag die finale Fassung von Office 2016 freigegeben. Die Suite umfasst vollständig überarbeitete Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook sowie OneNote. Systemvoraussetzung ist ein Mac mit OS X 10.10 Yosemite.

Die Bedienoberfläche orientiert sich nun an der Windows- und iOS-Version von Office. Dokumente sollen auf allen Geräten gleich aussehen, betont der Hersteller. Word 2016 erweitert die Layout-Funktionen, Excel soll bessere Datenvisualisierung ermöglichen und bietet Werkzeuge zur statistischen Analyse. PowerPoint bringt eine neue Ansicht für Präsentatoren und hilft bei der Erstellung von Animationen. Outlook 2016 hatte Microsoft schon Ende vergangenen Jahres als Vorabversion für Office-365-Nutzer veröffentlicht. Zu Office 2016 für den Mac gehört nun auch OneNote.

MS_Excel_2016_Mac_1 MS_Excel_2016_Mac_2 MS_PowerPoint_2016_Mac_1

MS_PowerPoint_2016_Mac_2

MS_Word_2016_Mac_1

MS_Word_2016_Mac_2

Categories: Hauptseite