lenovo-logoErst vor zwei Monaten hatte Lenovo eine Sicherheitslücke in seiner System-Software Solutions Center behoben, nun empfiehlt das Unternehmen erneut ein Update. Zwei neue Sicherheitslücken sollen es unter anderem erleichtern, über das Tool Schad-Software auf einen Rechner zu schleusen. Lenovo empfiehlt deshalb, die Software auf die aktuelle Version 3.3.003 zu aktualisieren, in der die beiden Lücken CVE-2016-5248 und CVE-2016-5249 behoben wurden.

Potenziell sind viele Rechner betroffen, denn Lenovo liefert Windows-Rechner üblicherweise mit dem Lenovo Solution Center (LSC) vorinstalliert aus. Vom Hersteller mitgelieferte System-Tools sind ein beliebtes Ziel für Malware-Entwickler, da sie meist mit Admin-Rechten laufen und von Nutzern häufig nicht aktualisiert werden.

(Quelle: www.heise.de)

Installieren Sie immer Anti-Malware Software wie zum Beispiel Sophos Antivirus.