WordPress

Die Blog-Software „WordPress“ erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Laut einer Erhebung von W3techs.com läuft das kostenlose Content-Management-System (CMS) mittlerweile auf rund 25 Prozent aller Webseiten. Anfang des Jahres waren es noch «nur» 23,3 Prozent aller geprüften Seiten, auf denen WordPress verwendet wurde.

Joomla liegt mit 2,8 Prozent weit abgeschlagen auf Platz zwei, gefolgt von Drupal mit 2,1 Prozent. Auf 57,4 Prozent der Seiten konnte allerdings gar kein CMS erkannt werden. Matt Mullenweg, der Initiator und Chef-Entwickler von WordPress, sieht darin weiter grosse Chancen für sein Blog-System.

Aus Sicherheitswarte ist es allerdings bedenklich, wenn sich ein System zu stark durchsetzt. WordPress-Nutzer sollten ihr CMS und die darin installierten „Themes“ und „Plug-Ins“ immer möglichst aktuell halten, sicher konfigurieren und den Admin-Zugang mit einem sicheren Passwort schützen.

 

Finden Sie mehr heraus über „WordPress“.