Die offizielle Warnung vor der neuen Outlook-App ging an alle Angehörigen der ETH Zürich. Im Schreiben der Informatikdienste der Eidgenössisch Technischen Hochschule heisst es: «Zum aktuellen Zeitpunkt möchten wir Ihnen dringend davon abraten, diese Applikation zu verwenden! Auf dem zentralen Mailserver der Informatikdienste haben wir die Verwendung der Applikation bereits blockiert.»
Die ETH-Informatikspezialisten fassen ihre Sicherheitsbedenken wie folgt zusammen: «Die Software verbindet sich nicht direkt mit dem Mailserver an der ETH, sondern leitet den gesamten Verkehr über eine Reihe von Proxy-Servern in den USA.» Dies bedeute, dass die Anmeldeinformationen (Username und Passwort) sowie die Mailadressen auf fremden Servern gespeichert würden.
Als Konsequenz fordern die ETH-Informatiker: «Sollten Sie die ‹App› bereits installiert und Ihre Mailbox konfiguriert haben, löschen Sie bitte die Software und ändern Sie Ihr Mailpasswort.»

(null)

Categories: Hauptseite