Die US-Behörden erheben Anklage gegen zwei Vietnamesen und einen Kanadier, die in Verbindung mit einem der grössten Datendiebstähle aller Zeiten stehen sollen. Dies wurde am Freitag in einem Statement bekannt.

Die drei Männer sollen im Zeitraum zwischen Februar 2009 und Juni 2012 mehr als eine Milliarde E-Mail-Adressen gestohlen haben. Dafür drangen sie in die Server von mindestens acht E-Mail-Providern ein. An die geklauten Adressen verschickten sie später Spam-Mails. Sie sollen damit mehrere Millionen verdient haben.

Grösste Datenpanne in der Geschichte der USA

Die Männer hätten «die grösste Daten-Verletzung hinsichtlich E-Mail-Konten in der Geschichte des Internets verübt», sagte der stellvertretende Justizminister Leslie R. Caldwell.

Wie aus dem Statement des US-Justizministeriums hervorgeht, stahlen die Männer die Daten von drei Ländern aus: Vietnam, Kanada und Holland. Es handelt sich um die grösste Datenpanne in der Geschichte der USA, wie «theguardian.com» schreibt.

Zwei von ihnen, der 25-jährige Vietnamese Giang Hoang Vu und der 33-jährige Kanadier Santos Da Silva, wurden bereits festgenommen. Der dritte Verdächtige ist noch auf der Flucht.

IMG_0302.JPG

 

Categories: Hauptseite