os-x-10-10-1-updateDas erste Update für das aktuelle Mac-Betriebssystem Yosemite wurde online gestellt. OS X 10.10.1 behebt vor allem Fehler und verbessert die Stabilität. So werden WLAN-Probleme behoben, über die Nutzer bereits seit Wochen klagen – ob wirklich abschließend, muss sich allerdings noch zeigen.

Mehr Zuverlässigkeit verspricht Apple bei Verbindungen zu Exchange-Servern sowie bei dem Versand von Nachrichten über „bestimmte“ E-Mail-Anbieter. Weitere Fehler wurden im Zusammenhang mit Back to my Mac-Verbindungen, dem Schlafmodus von Mac-mini-Rechnern und bei Updates aus dem Mac App Store behoben, die manchmal nicht korrekt angezeigt wurden.

Im Zusammenhang mit der Mitteilungszentrale und dem neuen Sharing-Menü kam es manchmal zu Anzeigeproblemen sowie Einstellungen, die einen Neustart nicht überlebten. Mancher Nutzer unter OS X 10.10.0 klagte zudem über die Nichtanzeige älterer Time-Machine-Backups.

Enterprise-Nutzer erhalten Fixes für DNS-Lookup-Probleme – und im Zusammenhang mit Updates für Apple Remote Desktop, die in der Mac-App-Store-Anwendung auftauchten, obwohl die neueste Version längst auf dem Mac war.

 

(Quelle: heise und Apple)