Gizmochina hat die Benchmark-Daten von AnTuTu zu aktuellen Smartphone-Modellen zusammengestellt und miteinander verglichen. Wenig überraschend liegen das iPhone 7 Plus und das iPhone 7 an der Spitze aller Smartphones – dass Apples Chip A10 Fusion die Konkurrenz hinter sich lässt, ist schon seit ein paar Wochen bekannt. Vor den iPhones liegt mit dem 12,9-Zoll-iPad Pro lediglich ein Tablet, dessen Chip A9X höher getaktet ist als im iPhone 6s.

Snapdragon 821 ist „best of the rest“
Hinter den iPhones liegt aber nicht Apples Lieblingskonkurrent Samsung. Stattdessen nimmt ein chinesischer Hersteller den Platz in der Sonne unter allen Android-Smartphones ein: Das LeEco Le Pro 3 schafft es mit seinem Snapdragon-821-Chip auf stolze 160.856 unkte in dem Benchmark. Das ist zwar deutlich weniger als die iPhones, die über 170.000 Punkte schaffen; allerdings knackt kein anderes Android-Smartphone die 160.000er-Marke.

Selbst über 150.000 Punkte schafft es lediglich ein Smartphone: Xiaomis High-End-Modell Mi 5s Plus, das 153.777 Zähler erreicht. Auch dieses Gerät arbeitet mit einem Snapdragon 821. Das Mi 5s schafft es mit seinem weniger hoch getakteten Snapdragon 821 auf 142.280 Punkte. Mit dem OnePlus 3, dem Vivo Xplay 5 Elite und dem Samsung Galaxy Note 7 folgen dann einige Snapdragon-820-Smartphones – wobei das Samsung-Flaggschiff hierzulande mit einem Samsung-Exynos-8890-Chip ausgestattet ist. Die Unterschiede sind hier gering.

Das Fazit könnte also heißen: Apple designt weiterhin die schnellsten Smartphone-Chips und die schnellsten Android-Smartphones kommen heutzutage aus China. Wobei natürlich der Prozessor nur ein Faktor unter vielen ist.

(Quelle: Giga)

compare-iphone-7-201609

 

Kennen Sie bereits das neue iPhone?
Hier geht es zu unserem Shop.