iOS 10.3.1 Update verfügbar

iOS 10.3.1 bringt keine neuen Funktionen mit. Dennoch sollten Sie das Update umgehend installieren, denn es schließt eine gravierende Sicherheitslücke, die zuvor von einem Google-Entwickler gefunden wurde. Die Lücke erlaubte es Angreifern, eigenen CodeResponsive Websites mit Dreamweaver und Bootstrap auf dem WLAN-Chip von iPhone, iPad oder iPod touch auszuführen.  

Malware EvilEye kapert Webcam

Zwei US-Sicherheitsforscher haben einen Trojaner entdeckt, der die Webcam eines befallenen Rechners kapert und darüber gemachte Aufnahmen nutzt, um zielgerichtete Werbung anzuzeigen. „EvilEye“ filmt demnach durchgehend die über die Kamera einsehbare Umgebung des Rechners und lässt einen Algorithmus zur Bilderkennung in den Aufnahmen nach Produktlogos suchen. Die liefern Material für Read more…

macOS Sierra 10.12.3 stopft 127 Sicherheitslöcher

Apple hat mit dem Release 10.12.3, vom 28.03.2017, einem Security Bulletin zufolge 127 Anfälligkeiten beseitigt. Sie erlauben unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode – in einigen Fällen sogar mit Kernel- oder Root-Rechten. Kernel-Rechte könnte ein Angreifer beispielsweise erlangen, wenn er Speicherfehler in den Komponenten AppleGraphicsPowerManagement, AppleRAID, Bluetooth, Intel Read more…

iOS 10.3 ist da !

Apple hat die finale Fassung von iOS 10.3 zum Download freigegeben. Das Update steht in den Einstellungen unter Allgemein/Softwareupdate zum Abruf bereit. Mit iOS 10.3 führt Apple das neue Dateisystem APFS (Apple File System) ein, das das altgediente HFS+ ablöst. APFS ist für Flash-Speicher optimiert. Die Umstellung des Dateisystems erfolgt Read more…

Check Point entdeckt vorinstallierter Malware auf neuen Android Geräten

Check Point hat auf 38 Android-Smartphones namhafter Hersteller vorinstallierte Malware gefunden. Eine Analyse zeigt demnach, dass die Schadsoftware nicht von einem Nutzer heruntergeladen wurde. Die Geräte gehören zwei nicht näher genannten Kunden des Sicherheitsanbieters: einem großem Telekommunikationsunternehmen sowie einer multinationalen Technikfirma. Die Malware befand sich demnach bereits auf den Geräten, Read more…

Ransomware kommt als Rechnung getarnt per Email

Neue Ransomware wurde wird über E-Mail-Anhänge verschickt, sei es als Rechnung, Mahnung, Bewerbung oder anderweitiges für den Empfänger vermeintlich wichtiges Dokument getarnt. Eine neue Angriffsvariante mit Erpessersoftware haben jetzt die Experten des IT-Sicherheitsanbieters Trend Micro entdeckt. Die Kriminellen machen sich nun auch Nutzung von Dropbox im Business-Umfeld zunutze und versuchen, Read more…

Samsung Knox nicht sicher

In einer Komponente von Samsung Knox klaffen sechs Sicherheitslücken. Nutzt ein Angreifer diese aus, kann er im schlimmsten Fall die Kontrolle über mit Knox ausgerüstete Android-Geräte übernehmen und darauf gespeicherte Daten einsehen. Davor warnt der der Sicherheitsforscher Gal Beniamini von Googles Project Zero in einem ausführlichen Blogeintrag. Die Auswirkungen der Read more…