Das iPhone 7 wird vom britischen Verteidigungsministerium Smartphones aus dem Hause Samsung vorgezogen. Die Wahl sei auf das Apple-Gerät gefallen, heißt es in Medienberichten. Fortan wird hochrangiges Militärpersonal und werden Soldaten in Großbritannien mit iOS agieren dürfen.

Die notwendigen Vorkehrungen, um die Geräte zu sichern, wird der Mobilfunkkonzern „British Telecom“ (BT) treffen.

Entsprechend geht Samsung leer aus, obwohl man bei BT zunächst „sichere“ Smartphones in Form von Samsung Galaxy Note 4 ausprobiert hatte. Der Mobilfunkkonzern wurde vom Verteidigungsministerium als offizieller Partner ernannt, um die Geräte für die Mitarbeiter entsprechend zu präparieren,

Die Sicherheitsspezialisten bei British Telecom geben an, zunächst mit Samsungs Galaxy Note 4 begonnen zu haben. Während anfänglich alles prima lief, zeigte sich im späteren Verlauf, dass das Gerät den Sicherheitsansprüchen nicht genüge. Entsprechend wechselte man auf das iPhone 7. Es gab darüber hinaus jedoch noch einen zweiten Grund, der den Wechsel relativ einfach machte. Im Verteidigungsministerium ist das iPhone 7 schon jetzt recht weit unter den Mitarbeitern verbreitet. (Quelle: heise)

iPhone 7 können Sie auch bei uns kaufen.