Die fast perfekte Smartwatch

Äußerlich hat sich an der Apple Watch Series 3 wenig geändert, lediglich die rote Krone gibt Aufschluss über die mit Mobilfunk ausgestattete Smartwatch.

Die Apple Watch Series 3 wird wie ihre Vorgängerin das Schwimmen unterstützen und ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht, wobei Apple wie üblich keine Garantie auf Wasserschäden gibt.

Der integrierte Mobilfunkchip ist auch die wichtigste Neuerung. Das neue Modell wird damit unabhängiger vom gekoppelten iPhone. Dank der Mobilfunkverbindung kann das Smartphone auch mal zu Hause bleiben. Apple verwendet hierfür eine E-SIM. Die Apple Watch liest alle notwendigen Informationen aus der SIM-Karte des Smartphones aus. So wird einerseits keine zweite SIM-Karte benötigt und andererseits kann dieselbe Telefonnummer verwendet werden. Weiterhin wird auch ein GPS-Empfänger mit an Bord sein.

Neu ist auch der neue Apple S3 Chip. Dieser hat eine 70% höhere Leistung als sein Vorgänger. Für die 50% höhere WLAN-Geschwindigkeit und  Bluetooth ist der  neue W2-Chip zuständig.

Trotz aller Features soll der Akku weiterhin 18 Stunden durchhalten.

Die Maße sind ebenfalls noch mit älteren Generationen identisch, d.h. man wird auch vorhandene Armbänder weiter nutzen können. Auch die Materialien sind noch gleich geblieben.  Apple bleibt bei Aluminium, Edelstahl und Keramik. Die Apple Watch Series 3  gibt es in Gold, Silber und Spacegrau, für das Aluminium-Modell, das Keramik-Modell zusätzlich noch in Weiß und Grau.

Die Modelle mit Cellular und GPS haben neu 16GB Speicher, bei allen anderen Modellen bleibt der Speicher bei 8GB.

Modellübersicht:

(Quelle: diverse News-Portale und eigene Recherchen)