googleplay

Ein Antivirus-Hersteller haben hat als 50 verseuchte Android-Apps in Google-Play gefunden. Sie tarnen sich meist als neue Versionen bekannter Anwendungen, zum Beispiel als „Dubsmash 2“ oder „Minecraft 3“ aber auch als „Download Manager“ oder „Followers for Instagram“.

Statt der versprochenen neuen Software enthalten die Apps aber einen Trojaner der im Hintergrund heimlich pornografische Webseiten aufruft und dort Klicks produziert. Deswegen auch der Name „Porn Clicker“. Mehrere der verseuchten Apps wurden mehr als 10.000 Mal heruntergeladen, eine sogar mehr als 50.000 Mal.

Google wurde informiert. Das Unternehmen hat die manipulierten Apps anschliessend aus Google-Play entfernt. Die Hintermänner der Porn-Clicker-Malware dürften aber kein Problem haben, die Sicherheitsvorkehrungen des Unternehmens erneut zu umgehen und ihre Apps unter anderen Namen erneut einzuschleusen.

Categories: Hauptseite