Apples neues iOS 12 läuft auch auf fünf Jahren Geräten, zum Beispiel dem iPhone 5s. Apple hat sich auch Mühe gegeben, die alten Telefone nicht nur mit neuen Funktionen auszustatten, sondern auch zu beschleunigen. Laut ersten Tests scheint das kein reines Marketing zu sein, ArsTechnica hat tatsächlich bis zu 26 Prozent schnellere App-Startzeiten im Vergleich zu iOS 11 gemessen.

Bei vielen Billig-Android-Geräten gibt es bereits nach dem Kauf kein einziges Update, nicht einmal Sicherheits-Patches. Sogar bei sogenannten „Flaggschiffen“ wie Samsungs Galaxy-Klasse muss man ewig warten – wenn man denn überhaupt ein Update bekommt. Während Android 5 Lollipop (2014) „nur“ rund 100 Tage nach der offiziellen Google-Veröffentlichung auf Galaxy-Telefonen ankam, lagen zwischen dem Release von Oreo (8.0) auf Pixel-Telefonen im August 2017 und dem Update fürs Galaxy S7 satte 270 Tage.

Dies beweist, dass iPhones günstiger sind als, die sogenannten Highend-Android-Smartphones. Denn, um das neuste Android zu bekommen, muss man fast alle Jahre ein neues Android-Gerät kaufen, nicht so bei Apple.