adobe_logo

Erneut stopft Adobe so viele Lücken im Flash Player, dass man sie gar nicht mehr einzeln aufzählen mag. Ganze 35 Lücken sind es an diesem Patchday.

34 der Lücken sind als hoch kritisch eingestuft, sprich: Angreifer, die sie ausnutzen, können damit ein System übers Netz mit Schad-Software infizieren. Betroffen sind vor allem die Versionen für Windows und Mac vor 18.0.0.232 und dabei auch die bei Internet Explorer und Chrome verwendeten Flash-Erweiterungen. Aber auch Flash für Linux und Adobe AIR sind anfällig.

Exploits für Sicherheitslücken in Flash werden in der Regel sehr schnell in Exploit-Kits eingebaut und dann von kriminellen Banden genutzt, um in möglichst großer Zahl PCs mit Ransomware, Online-Banking-Trojanern oder anderer Crimeware zu infizieren.

 

Hier einige Links für den Download von Adobe.

Categories: Hauptseite