Tablet-Modus, Zelt-Modus, Notebook-Modus: All das bietet das 14 Zoll messende Acer Spin 7, dem wir uns im Video und Kurztest unter Messebedingungen nähern. In dem 2-in-1 steckt unter anderem ein Intel Core i7 – das „dünnste Convertible“ der Welt.

Acers Spin 7 ist gerade einmal 11 Millimeter dick und damit nur unwesentlich dicker, als das Acer Swift 7 mit 9,97 Millimetern. Die Technik verpackt Acer in einem Aluminium-Gehäuse. Wie immer top verarbeitet.

Das Display wird wie beim Swift 7 von Gorilla Glas 4 geschützt, ist also sehr gut geschützt gegen Kratzer. Dank der 360-Grad-Scharniere kann das Gerät wie ein Zelt auf einen Tisch stellen und so bequem den Touchscreen bedienen. Oder man benutzt den so genannten Präsentationsmodus bei beengten Platzverhältnissen. Klappt man das Display vollständig auf die Rückseite der Tastatur, verwandelt es sich in ein 14 Zoll großes Tablet.

Der fest verbaute Akku reicht für einen vollen Arbeitstag, also 8 Stunden.

Dank IPS-Panel fallen die Blickwinkel angenehm groß aus.

Trotz der kompakten Abmessungen steckt im Spin 7 ein Intel Core i7-Prozessor der aktuellen Kaby Lake-Generation. Zusammen mit den acht Gigabyte Arbeitsspeicher sowie einer SSD mit 256 Gigabyte Kapazität ergibt sich im Praxis-Einsatz ein hohes Arbeitstempo.

Hier die technischen Daten:
• 14″-Touchdisplay (Auflösung von 1920 x 1080 px) um 360 Grad drehbar
• Intel Core i7-7Y75 1,3 bis 3,6 GHz
• 8 GB Arbeitsspeicher
• 256 GB SSD
• 2x USB 3.0 Typ C
• 802.11ac WLAN
• Bluetooth 4.1
• Webcam
• bis zu 8 h Akkulaufzeit
• Nur 11mm dick
• Nur 1,2kg leicht
• Windows 10 Home 64-Bit

Hier gehts zum Acer Spin 7 in unserem Shop.