Es handelt sich um den ersten Vertreter der neuen H7-Reihe. Ab Juni wird die Serie dann durch die 27-Zöller H277H mit Full-HD-Auflösung sowie H277HU mit WQHD-Auflösung ergänzt.

Acers Display bietet ein blickwinkelstabiles IPS-Panel, das eine WQHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten liefert. Die Bildschirmdiagonale beträgt 63,5 Zentimeter. Die Helligkeit gibt der Anbieter mit 350 Candela pro Quadratmeter an, die Reaktionszeit mit 4 Millisekunden. Der Monitor ist mit einem HDMI-2.0-Anschluss, einer DVI- sowie einer DisplayPort-1.2-Schnittstelle versehen.

Das sogenannte Zero-Frame-Design, für das der besonders schmale Rahmen links, rechts und oben charakteristisch ist, ermöglicht auch bei gleichzeitiger Nutzung mehrerer Monitore laut Hersteller ein nahtloses Bilderlebnis. Konkret ist der Rahmen des H257HU nach Angaben des Anbieters rund zwei Millimeter breit. Die Rückseite ist in glänzendem Schwarz gehalten. Der Standfuß setzt sich aus gebürstetem Metall mit einer nach oben weich abgerundeten Kante zusammen, die Mittelstange ist aus Aluminium gefertigt.

Der Monitor lässt sich um 5 respektive 15 Grad nach vorne und hinten neigen. Jedoch lässt er sich weder schwenken, noch lässt er sich in der Höhe verstellen. Das Acer-Display misst 57 mal 42,5 mal 21,7 Zentimeter und wiegt einschließlich Standfuß 3,7 Kilogramm.

Außerdem hat Acer seine EyeProtect-Technologien in den Monitor integriert. Beispielsweise wird das Flimmern des Bildschirms laut Hersteller auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig lässt sich die Belastung durch blaues Licht verringern – eine Funktion, die inzwischen aber auch bei anderen Anbietern dazugehört. Bei schlechten Lichtverhältnissen ist eine Dimmung des Monitors auf bis zu 15 Prozent der normalen Helligkeit möglich. Die ComfyView-Technologie reduziert zudem Spiegelungen durch externe Lichtquellen.

Acer_H7_257

Categories: HardwareHauptseite