ACER_Logo

Ohne großes Aufheben hat Acer sein Angebot an günstigen Android-Tablets erweitert. Während Iconia One 7 und 8 (B1-760HD und B1-830) in weiteren, billigeren Modellvarianten in Deutschland starten, ist das Acer Iconia One 10 komplett neu. Alle Geräte haben ein IPS-Display mit HD-Auflösung (1280 × 800), laufen mit aktuellem Android 5.1 und sollen ab September ausgeliefert werden.

Der Clou an den beiden größeren Varianten ist die Touchscreen-Technik: Der Touchscreen lässt sich mit beliebigen leitfähigen Gegenständen bedienen, solange deren Spitze über 2 Millimeter dick ist. Mit einer präzisen Stifteingabe über einen Digitizer und passenden Stylus lässt sich das Ergebnis allerdings nicht vergleichen, es gibt keine Druckstufen und keine Handballenerkennung.

Acer_Tablet_Iconia_One
Das 10-Zoll-Modell hat einen Mediatek-Chip mit sogar gleich Kernen, allerdings wahrscheinlich nur langsame ARM-Cortex-A7-Kerne. Auch beim großen Modell ist die Rückseite mit einem griffigen Muster versehen. Der 5400-mAh-Akku soll bis zu 9 Stunden durchhalten.

Android hat Acer mit einer leicht angepassten Oberfläche und diversen eigene Apps versehen. So gibt es eine eigene Notizen-App passend für die Stifteingabe und die Möglichkeit vier vorgeben Programme wie Taschenrechner und Browser als Fenster zu öffnen. Der System Doctor soll im Hintergrund den Speicher und Speicherplatz freiräumen.